WIRBELTHERAPIE NACH DORN

AUFRECHT DURCHS LEBEN GEHEN

 

Eine sanfte und schonende Behandlungsform mit deren Hilfe Wirbel und Gelenke bewegt werden können, um in ihren nächst möglichen natürlichen Zustand zurück zu kehren.

Die Wirbelsäule ist von zentraler Bedeutung für den menschlichen Körper. Sie schützt nicht nur das Rückenmark und ermöglicht den aufrechten Gang, sondern ist auch für den Fluss und die Verteilung der Lebensenergie verantwortlich. Die Rückenmarksnerven treten seitlich aus der Wirbelsäule aus und verbinden so unser Gehirn mit den Muskeln, Organen und Sinneszellen unseres ganzen Körpers.

Durch Stöße, Unfälle, einseitige oder Dauerbelastungen, Beckenschiefstände, Kieferasymmetrien oder degenerative Prozesse sowie durch Stress und emotionale Belastungen, können Fehlstellungen einzelner oder mehrerer Wirbel entstehen, was eine Reizung oder Quetschung der jeweiligen, seitlich aus dem Wirbelkörper austretenden Nervenwurzel zur Folge haben kann. Hierdurch ist eine ausreichende Versorgung der jeweiligen Muskeln und/oder der Organe, die in das Versorgungsgebiet des eingeklemmten Nervs fallen, nicht mehr gewährleistet. Somit verursachen Wirbelblockierungen nicht nur diverse Rückenleiden, sondern können auch zu Funktionsstörungen von Organen führen. Bestehen Fehlstellungen längere Zeit, können sich Stoffwechselprodukte in der Muskulatur ablagern und zu Schwellungen und Verhärtungen (Myogelosen = verspannte Muskulatur mit eingelagerten Stoffwechselprodukten) führen.

Wirbeltherapie nach Dorn. Dieter Dorn entwickelte eine sanfte und schonende Behandlungsform, mit deren Hilfe Beinlängendifferenzen, Beckenschiefstände und Wirbelverschiebungen ertastet werden können. Durch gezielten sanften Druck können einzelne Wirbel und/oder Gelenke bewegt werden, während der Patient bestimmte Pendelbewegungen mit den Beinen oder/und Armen ausführt. Diese Methode ist sehr schonend für Bänder, Sehnen und Muskeln.

Die Breuss-Massage ist eine eigenständige Wirbelsäulenmassage, bei der die Wirbelsäule entspannt und gestreckt wird. Hierbei wird Johanniskrautöl für die Nerven- und Bandscheibenregeneration am Rücken einmassiert. Die Massage wirkt energetisierend und ausgleichend. Sie wird häufig bei einer stark verspannten, verkrampften und verhärteten Muskulatur vor der Wirbelsäulenbehandlung nach DORN angewendet. Sie lässt sich aber auch gut zur allgemeinen Entspannung, Regeneration und Vorbeugung einsetzen.

Man kann den Menschen nichts beibringen.
Man kann ihnen nur helfen,
es in sich selbst zu entdecken.
Galileo Galilei

wussten sie schon...

Vom 16.07.2019 bis einschließlich dem 22.07.2019 bin ich in den Sommerferien. Von Herzen gerne können Sie mir Ihre Terminwünsche per Mail senden. Ich werde diese
>> weiter lesen

PRAXEN

In der
Ergotherapie-Praxis Sandra Ellermann-Wittke
Schillerstraße 3, 63500 Seligenstadt
Mobil 0174/34 23 152

>> info@melaniekolloch.de