AGB/INFO

INFORMATION / EIGENVERANTWORTUNG

Eine osteopathische Behandlung ist kein Ersatz für ärztliche Behandlungen. Es unterliegt ausschließlich Ihrer Verantwortung als Klienten/Klientin, Anschluss- und/oder Zusatz-maßnahmen oder Empfehlungen nachzukommen und sich entsprechend Ihres momentanen Gesundheitszustandes zu verhalten.

BEHANDLUNGSVERTRAG

Durch die gemeinsam vereinbarten Behandlungstermine zwischen Ihnen als Klient/Klientin und der Praxis für Craniosacrale Osteopathie Dr. Melanie Kolloch kommt ein Behandlungsvertrag zustande.
Klient/Klientin ist die Person, die Anwendungen für sich selbst oder für Dritte ab dem Zeitpunkt der Anmeldung in Anspruch nimmt. Es entsteht kein Vertragsverhältnis zwischen der Versicherung des Klienten/der Klientin und dem Leistungserbringer, der Praxis für Craniosacrale Osteopathie Dr. Melanie Kolloch.

ANMELDUNG

Mit der schriftlichen Anmeldung per E-Mail oder per SMS sowie nach der schriftlichen Bestätigung einer telefonischen Terminvergabe ist die Anmeldung verbindlich. Ab diesem Zeitpunkt gelten die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen zwischen dem Klienten/der Klientin und der Praxis für Craniosacrale Osteopathie Dr. Melanie Kolloch.

HONORAR

45 Minuten sind mit 55 €,
60 Minuten sind mit 75 €,
75 Minuten sind mit 90 €,
90 Minuten sind mit 110 €,
120 Minuten sind mit 150 € auszugleichen.

Das Honorar ist in BAR im Rahmen des jeweiligen Termins zu entrichten. Die Behandlungsdauer beträgt bei Erwachsenen durchschnittlich 60-90 min und beinhaltet ein Vorgespräch sowie die manuelle Behandlung. Bei Säuglingen und Kleinkindern dauert eine Behandlung durchschnittlich zwischen 45 – 75 min. Darin enthalten sind ein Vorgespräch, Wickeln, Füttern sowie die manuelle Behandlung.

ABRECHNUNG

Die Abrechnung erfolgt nach dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH). Die Höhe der Behandlungskosten richtet sich immer nach dem Punkt HONORAR dieser Geschäftsbedingungen, unabhängig davon, wie viel durch einen Dritten (z.B. Krankenkasse) erstattet wird. Bitte informieren Sie sich vorab über die Höhe der Erstattung sowie die Erstattungsbedingungen bei Ihrer Krankenversicherung.
Gesetzliche Krankenkassen übernehmen teilweise einen gewissen Prozentsatz. Bei privater Voll- oder Zusatzversicherung ist die Kostenerstattung von Ihrem gewählten Versicherungstarif abhängig. Bei privater Krankenversicherung + Beihilfe verwende ich das Gebührenverzeichnis der Beihilfestellen.

TERMINABSAGEN

Sollte ein Behandlungstermin nicht wahrgenommen werden können, ist dieser mindestens zwei Wochentage (in der Zeit von Montag bis Freitag zwischen 8:00 und 18:00 Uhr) vorher telefonisch, per Mail oder SMS abzusagen. Für die Einhaltung dieser Frist ist allein der Klient/die Klientin verantwortlich.

Nicht oder zu spät abgesagte Termine werden mit 60 min (75 €) in Rechnung gestellt und sind vom Klienten innerhalb von 5 Tagen nach Erhalt der Rechnung auszugleichen. Leistungen, die von den Kassen nicht erstattet werden, werden privat in Rechnung gestellt. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass diese Form für nicht oder nicht fristgerecht abgesagte Termine gilt.

VERSPÄTUNGEN

Sofern sich der Klient verspätet, verkürzt sich die Behandlungszeit entsprechend. Die zu bezahlende Behandlungszeit beginnt ab der vereinbarten Uhrzeit. Verspätungen von mehr als 30 min gelten als ausgefallener Termin und werden privat in Rechnung gestellt.

MITZUBRINGEN

Da der Behandlungsraum nicht mit Straßenschuhen betreten werden sollte, bitte ich Sie, dünne Socken oder Hausschuhe mitzubringen.
Des Weiteren bringen Sie bitte ein Handtuch, was Ihrer gesamten Liegefläche entspricht, oder ein Laken mit und verzichten bitte auf Parfums, stark riechende Deos und Haarspray. Ganz herzlichen Dank für Ihr Verständnis.

SCHWEIGEPFLICHT UND DATENSCHUTZ

Personenbezogene Daten des Klienten/der Klientin unterliegen grundsätzlich sofern der Klient/die Klientin nicht ausdrücklich in einen Austausch mit einer dritten Person zustimmt oder diesen wünscht, der Schweigepflicht und dem Datenschutz (siehe Datenschutzverordnung).

LEISTUNGSERBRINGUNG

Der Leistungserbringer (Dr. Melanie Kolloch) verpflichtet sich, die vereinbarten Termine unter zumutbaren Abweichungen einzuhalten.

SCHADENSERSATZANSPRUCH

Der Klient hat in Bezug auf die Leistungserbringung keinen Anspruch auf Schadensersatz.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Die Praxis für Craniosacrale Osteopathie Dr. Melanie Kolloch haftet weder für Schäden am Privateigentum des Vertragspartners noch für Diebstahl oder Ähnliches. Ebenso schließt die Praxis für Craniosacrale Osteopathie Dr. Melanie Kolloch jegliche Haftung für Schäden am Klienten aus, die aufgrund von Nichtbeachtung der AGBs oder durch Fehlverhalten sowie Fahrlässigkeit seitens des Klienten entstehen.

SONSTIGES

(1) Aussagen, die von Dr. Melanie Kolloch getätigt werden, beruhen immer auf dem jeweiligen Kenntnisstand.
(2) Ergänzungen, Änderungen oder mündliche Nebenabsprachen des geschlossenen Behandlungsvertrages bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für Änderungen oder Aufhebungen dieser Schriftformklausel.
(3) Sollten einzelne Bestimmungen dieser Bedingungen ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein oder unbeabsichtigte Lücken enthalten, wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages und der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen, undurchführbaren oder fehlenden Bestimmung gilt eine solche wirksame und durchführbare Bestimmung zwischen der Praxis für Craniosacrale Osteopathie Dr. Melanie Kolloch und dem Klienten/der Klientin als vereinbart, wie sie die Parteien unter Berücksichtigung des wirtschaftlichen Zwecks und des jeweiligen Vertragsbestandteils vereinbart hätten, wenn ihnen beim Abschluss des Vertrages die Unwirksamkeit, Undurchführbarkeit oder das Fehlen der betreffenden Bestimmung bewusst gewesen wäre.
(4) Sollte den AGBs innerhalb von 14 Tagen nicht widersprochen werden, so sind diese nach bundesdeutschem Recht gültig.

Seligenstadt, den 01.09.2019